Glossar

Anlage (Asset)

Die Anlage ist das zugrunde liegende Basisinstrument (Vermögenswert), auf das Sie beim Handeln mit binären Optionen setzen. Dies können Währungen aus dem Forexmarkt sein, oder aber Rohstoffe, Indizes und natürlich auch Aktien.

At-The-Money

Sie machen weder Gewinn noch Verlust, da der Anlagenwert beim Auslaufen der Option identisch mit dem Einkaufswert ist.

Auslaufpreis

Dies ist der aktuelle Preis der Anlage, wenn die Option ausläuft – entscheidet darüber, ob die Option „In-The-Money“ oder „Out-Of-The-Money“ ist und Sie damit Gewinn oder Verlust machen.

Auslaufzeit

Der Zeitpunkt, an dem der Optionsvertrag ausläuft.

„Call“ Option

Der Anleger macht Gewinn, wenn der Kurs des zugrunde liegenden Vermögenswert (Anlage) beim Auslaufen der Option höher ist als beim Kauf.

Digitale Optionen

Binäre Optionen werden sehr oft auch als Digitale Optionen bezeichnet.

„Futures“

Futures sind standardisierte, börsengehandelte Finanztermingeschäfte auf eine Vielzahl unterschiedlicher Basiswerte.

Fundamental Analyse

Die fundamentale Analyse verwendet makro-ökonomische Daten zur Kursprognose. Wird oftmals in Kombination mit der technischen Analyse eingesetzt.

“High”/”Low”-Option

Der Anleger entscheidet darüber, ob der Preis der zugrunde liegenden Anlage steigt oder fällt. Er muss die Kursrichtung des Basiswerts vorhersagen.

Investitionssumme

Ihr Einsatz: Die Summe, die in eine „Call“ oder „Put“ Option investiert wird.

„In-The-Money“

Wird die Option „In-The-Money“ glattgestellt, dann macht der Trader Gewinn. Wenn Sie zum Beispiel eine „Call“-Option kaufen, dann bedeutet „In-The-Money“, dass der Auslaufpreis höher ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs. Wenn Sie eine „Put-Option“ bei Ihrem Binäre-Optionen-Broker kaufen, dann bedeutet „In-The-Money“, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbes der Option.

„Over-The-Counter“ (OTC)

Der außerbörsliche Handel (OTC-Handel) bezeichnet Transaktionen, die direkt zwischen den Marktteilnehmern selbst und nicht über die Börse abgewickelt werden. Binäre Optionen werden in der Regel OTC gehandelt.

„Out-Of-The-Money“

Verfällt die Option „Out-Of-The-Money“, dann macht der Trader Verlust. Wenn Sie zum Beispiel eine „Call“ Option kaufen, dann bedeutet „Out-Of-The-Money“, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs. Wenn Sie eine „Put-Option“ kaufen, dann bedeutet „Out-Of-The-Money“, dass der Auslaufpreis höher ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbes der Option.

Payout

Der ausgezahlte Gewinn, wenn der Vertrag „In-The-Money“ endet. Der Payout mit binären Optionen liegt zumeist zwischen 75% und 85%.

„Put“ Option

Der Investor mach Gewinn, wenn die Option zur Zeit des Auslaufens einen niedrigeren Wert hat als beim Kauf der Anlage.

“Range”-Optionen

Der Anleger entscheidet darüber, ob der Preis der Option sich innerhalb einer festgelegten Schwankungsbreite bewegt oder diese durchbricht.

Rückerstattung

Die Rückerstattung ist eine Art Versicherung, sollte der Trade verloren gehen. Bei AnyOption beispielsweise erhalten Sie bei einem verlorenen Trade 15% Ihres Einsatzes wieder zurück. Dafür sind im Gegenzug die möglichen Ertragschancen aber auch etwas geringer als bei einem Broker, der keine Rückerstattung auszahlt.

„Strike“ Preis (Festgesetzter Preis)

Dies ist der Preis, an dem sich der Vertrag beim Erwerb einer Anlage orientiert. Im Fall von binären Optionen handelt es sich hierbei zumeist um den Preis, der sich auf den Verkauf der Anlage bezieht. Der „Strike“-Preis legt fest, ob eine Option „In-The-Money“ glattgestellt oder wird „Out-Of-The-Money“ verfällt.

Technische Analyse

Neben der fundamentalen Analyse wird häufig die technische Analyse als Hilfsmittel zur Vorhersage des Kursverlaufes eingesetzt. Dabei werden Kursverläufe zumeist anhand von statistischen und mathematischen Kennzahlen ausgewertet bzw. Marktdynamiken berücksichtigt. Zahlreiche Artikel darüber können Sie in unserer Binäre-Optionen-Strategie-Rubrik nachlesen.

„Touch“-Optionen

Der Anleger muss vorhersagen, ob der Preis des Basiswerts ein bestimmtes Level erreicht.